Alle Artikel mit dem Schlagwort: Selbstmanagement

Gute Vorsätze und PsychoGyms

Vorgeschichte Dr. Maja Storch leitet das Institut für Selbstmanagement und Motivation, ein Spin-Off der Uni Zürich. Sie entwickelte, gemeinsam mit Dr. Frank Krause, das Züricher Ressourcenmodell (ZRM). Hierbei geht es um die Entdeckung und Nutzung eigener Ressourcen, um die Vergrößerung des eigenen Entscheidungsspielraums und um eine Erweiterung des persönlichen Handlungsrepertoires. Mit dem Training werden neue Handlungsmuster entwickelt, die in schwierigen Situationen im Beruf und Alltag abgerufen und optimal angewandt werden können. Es dient dazu die eigene Handlungskompetenz langfristig und nachhaltig zu trainieren. Damit fällt es leichter die guten Vorsätze für’s Neue Jahr umzusetzen! Eine gut verständliche Einführung gibt dieses Filmchen (10Min) Rezension: Maja Storchs Arbeit fasziniert mich und ich war entzückt, als ich sah, dass es ein neues Buch von ihr und Julius Kuhl –einem Altmeister der Persönlichkeitspsychologie- gibt: Die Kraft aus dem Selbst, Sieben Psychogyms für das Unbewusste. Bei diesem Buch handelt es sich nun um ein Rezensionsexemplar. Ich habe mich gefreut, dass der Verlag nach Anfrage ein Exemplar zusandte. So  begann ich zu lesen, mit der Absicht rasch einen kleinen Artikel zu schreiben. …

Wieso “Psychologie und web 2.0″ ?

Vor wenigen Tagen habe ich meinem Blog eine neue Überschrift gegeben. Anstatt “Potenzialentwicklung” heißt er jetzt “Psychologie und web 2.0″. Vermutlich ist das auch noch nicht die endgültige Überschrift, weil ich mich im Ringen um Klarheit befinde und Sie als Leser quasi aus Versehen in diesen Klärungsprozess verstrickt werden… Dieses Ringen um Klarheit wird von Experten als Self-Branding bezeichnet, angeblich eine wichtige Fähigkeit im Web 2.0! http://de.wikipedia.org/wiki/Web_2.0 Einen Großteil der Menschen in meinem Umfeld interessiert das Web 2.0 nicht sonderlich. Sie haben eine Arbeit, haben Kinder, oft ein Häuschen, einen Garten und immer viel zu tun. Das Internet hat schon seinen Weg in unsere Stadt gefunden, manche trauen sich sogar in facebook, Twitterer habe ich in Aalen (auf der Ostalb) noch keine persönlich kennengelernt, was natürlich auch an mir liegen kann… Vor ca. 15 Jahren, als ich Freunde oder Bekannte fragte, ob sie eine e-mail Adresse hätten, erntete ich eher Unverständnis. Wozu das denn, ne, eine e-mail Adresse brauche man doch nicht. Zwischenzeitlich ist das schon viel besser geworden. Für mich ist das unter sozialpsychologischen Gesichtspunkten phänomenal. Einerseits findet …